Isabella Groß-Dietzel Naturheilkunde-Beraterin DNB® Kräuter-Erlebnispädagogin, AGL Blutgruppenernährung und GenoTyping nach Dr. P. D'Adamo ganzheitliche Haltungsgesundheit nach der Tai Chi Methode von Marie Hock-Westhoff®
Isabella Groß-DietzelNaturheilkunde-Beraterin DNB®Kräuter-Erlebnispädagogin, AGLBlutgruppenernährung und GenoTypingnach Dr. P. D'Adamoganzheitliche Haltungsgesundheit nach derTai Chi Methode von Marie Hock-Westhoff®
Bild: Isabella Groß-Dietzel

Die Nase voll haben vom ständigen Kranksein?

5 Wege zur Stärkung des Immunsystems!

 

9. November 2020

Wenn Ihr das Kitzeln im Hals spürt, könnte es schon zu spät sein.


Sobald die Erkältungssymptome zu spüren sind, kommt die Krankheit (leider), trotzdem schlürfen wir hastig noch einen Orangensaft. So viel wir es auch wollen, kann Vitamin C allein keine Wunder bewirken.


Also wie soll man gesund bleiben? Seid proaktiv bei Eurem Schutz. Baut das Immunsystem auf, wenn es gesund ist, so dass man vorbereitet ist und die Grippesaison gut überstehen kann.

 

Die folgenden Tipps sind für alle Bluttypen geeignet.

 

  1. Guter Schlaf. Die CDC empfiehlt 9-12 Stunden pro Nacht für Kinder, 8-10 für Jugendliche und mindestens 7 für Erwachsene. Abgesehen von der Wiederherstellung der Energie, hilft ausreichender Schlaf bei der Versorgung von T-Zellen, wichtige Immun-Verteidiger, die Krankheitserreger erkennen und angreifen, um den Körper stark zu erhalten.
  2. Nicht vergessen zu entspannen. Langfristig erhöhte Cortisolwerte, das „Stress-Hormon“, kann die richtige Funktion des Immunsystems unterdrücken. Wie Dr. D'Adamo in 4 Blutgruppen – 4 Strategien für ein gesundes Leben berichtet, kann chronischer Stress auch zu Herzkrankheiten und Krebs beitragen. 10 Minuten pro Tag für tiefes Atmen oder Meditation aufsparen, kann den Geist beruhigen und den Körper stärken. Bewusste Entspannung ist besonders wichtig für Bluttyp A
  3. Probiotika nutzen. Die Zugabe von nützlichen Bakterien in der Ernährung kann das Risiko von Infektionen der Atemwege und des Magen-Darm-Trakts reduzieren. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Probiotika die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen unterstützen und so die optimale Gesundheit auf molekularer Ebene fördern. Zuckerarmer Joghurt und andere fermentierte Lebensmittel sind gute Quellen für aktive Kulturen.
  4. Mit Antioxidantien ergänzen. Die potenten freie Radikale Kämpfer, die Vitamine C und E helfen, Antikörper und andere zelluläre Verteidigung aufzubauen, um das Immunsystem stabil zu halten. Sie können Vitamin C in den meisten Früchten und Gemüse und Vitamin E in den meisten Nüssen und Samen finden.
  5. Einhalten der Bluttypen-Ernährung. Die typgerechte Ernährung und Training für den jeweiligen Bluttyp können helfen, die allgemeine Gesundheit zu optimieren. Das Vermeiden von schädlichen Lektinen, agglutinierende Nahrungsproteine, um die Kraft zu maximieren und Energiereserven aufzubauen.

 

Quellenverweis: D'Adamo Personalized Nutrition:: Sick of Being Sick? 5 Ways to Boost Immunity Before You Get the Bug, 29. September 2018 (freie Übersetzung)

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Alle Informationen auf diesen Seiten stellen keinen Ersatz für einen Arztbesuch dar. Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabella Groß-Dietzel Naturheilkunde Beraterin DNB®

Anrufen

E-Mail