Isabella Groß-Dietzel Naturheilkunde-Beraterin DNB® Blutgruppenernährung und GenoTyping nach Dr. P. D'Adamo ganzheitliche Haltungsgesundheit nach der Tai Chi Methode von Marie Hock-Westhoff®
Isabella Groß-DietzelNaturheilkunde-Beraterin DNB®Blutgruppenernährung und GenoTypingnach Dr. P. D'Adamoganzheitliche Haltungsgesundheit nach derTai Chi Methode von Marie Hock-Westhoff®

Ofengemüse

Das Ofengemüse dient als Grundlage für die Kürbissuppe, es schmeckt aber so gut dass man es als Beilage oder auch als Hauptspeise nehmen kann. 

Zutaten:

  • ca. 850 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 mittelgroße Tomaten (BG 0+AB)
  • alternativ für BG A: 3 mittelgroße Zucchini, 2 Eßl. frischer Zitronensaft
  • alternativ für BG B: 4 Paprika (rot, gelb oder gemischt)
  • 4 Eßl. Olivenöl
  • 4 Zweige Rosmarin
  • Salz, falscher Pfeffer

Kürbis grob schneiden, Zwiebel vierteln, Tomaten vierteln (BG A Zucchini grob schneiden, BG B Paprika in streifen schneiden), Knoblauchzehen halbieren. Den Backofen auf 200° Umluft (220° Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Gemüse in einer Auflaufform verteilen, die Rosmarienzweige darüber legen. Das Olivenöl (BG A mit dem Zitronensaft vermischen) über das Gemüse geben, mit Salz und falschem Pfeffer würzen. Ca. 50 Minuten im Backofen rösten.

 

Ergibt etwa 6 Portionen als Beilage, 3 Portionen als Hauptspeise.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Isabella Groß-Dietzel Naturheilkunde Beraterin DNB®

Anrufen

E-Mail